Statement zu Landraub

Statement der B5 Bodenplattform zum Film "Landraub"

Boden ist Grundlage für Leben

„Gesunde Böden sind die Grundlage für die Produktion gesunder Nahrungsmittel!“ Unter dieses Motto hat die Food and Agriculture Organisation (FAO) der Vereinten Nationen das "Internationale Jahr des Bodens 2015" gestellt. Fruchtbarer Boden ist ein Alleskönner: Er ist für das Pflanzenwachstum unabdingbar. Er speichert und filtert Wasser. Boden ist Lebensraum für eine Vielzahl von Lebewesen und Mikroorganismen. Boden ist ein Reservoir für Nährstoffe und Kohlenstoff. Im Boden werden Schadstoffe abgebaut oder festgelegt, damit diese nicht in die Nahrungskette gelangen können.

Boden braucht unseren Schutz

Es ist jedoch nicht damit getan, die Qualität des Bodens zu erhalten oder zu verbessern. Der unwiederbringliche Verlust von Boden durch Erosion oder durch Verbauung schreitet nahezu ungehindert fort. Hier ist vor allem die Raumplanung gefordert, den Boden als wertvolle Ressource zu erkennen und zu schützen. Nur was man kennt, kann man auch schätzen. Daher haben sich alle in Österreich im Bereich des Bodens tätigen Organisationen zum Ziel gesetzt, das Internationale Jahr des Bodens zu nützen, um ein Bewusstsein für die Leistungen des Bodens und seinen Wert für unser Leben zu schaffen.

Landraub - der Film stärkt Bewusstsein

© Langbein&Partner Media Landraub - Der Film

Die vielfältigen Böden sind die Grundlage für unsere Ernährungssicherung und das Funktionieren der Ökosysteme auf der Erde. Der Boden-Film ‪#‎Landraub‬ liefert einen wichtigen Beitrag zu dieser Bewusstseinsbildung in der breiten Öffentlichkeit. Daher unterstützt das „b5“-Bodennetzwerk den Film. "b5" besteht aus der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, dem Umweltbundesamt, dem Bundesamt für Wald, dem Bundesamt für Wasser und der Universität für Bodenkultur, unterstützt von weiteren Forschungseinrichtungen wie dem Austrian Institute of Technology, von Landesregierungen oder dem Bodenbündnis.
Alle nationalen Aktivitäten zum Internationalen Jahr des Bodens ‪#‎IYS2015‬ sind auf der Internetseite der österreichischen Bodenplattform abrufbar.

Mehr Informationen zum Film

Letzte Änderung: 30.07.2015